Der große Schneeschuhe – Vergleich

Schnee – Wenn in den Wintermonaten die Pfade der weißen Pracht weichen müssen, bedeutet dies nicht, dass Erlebnisse in der Natur nicht mehr möglich sind. Ganz im Gegenteil. Die scheinbare Unwägbarkeit der Wege ermöglicht es Wanderern mit Schneeschuhen in die bloße Natur eintauchen zu können und das Erlebnis von wundervollen Winterlandschaften genießen zu können. Der Schneeschuhratgeber hat hier in einem Schneeschuhe – Vergleich die besten Modelle zusammengetragen.

Form, Größe und Bespannung von Schneeschuhen im Schneeschuhe – Vergleich sind unterschiedlichen Einsatzgebieten angepasst. So unterscheidet man beispielsweise zwischen Kunststoff- und Aluminiumrahmen.
Auch die Steighilfen lassen sich nach vereistem oder eher alpinem Gelände untergliedern.

Wichtig: Bei den Schneeschuhmodellen wird in Modelle für sportliche Tagestouren (Day- und Trail-Walking) und Mehrtagestouren (Mountaineering/Back Country) mit großem Gepäck differenziert. Hierbei gibt es zudem Unterschiede für das Einsatzterrain. So gibt es Modelle für hochalpines Gelände und hügeliges Mittelgebirgsterrain. Zudem wird nach Einsatzzweck zwischen Kunststoffschneeschuhen und Schneeschuhe mit bespanntem Alurahmen unterschieden. So werden Alurahmenschneeschuhe besonders im Mittelgebirgsgelände genutzt. Im hochalpinen Gelände sind eher die Kunststoffschneeschuhe zu Hause. Unterschiedliche Bindungssysteme, Harscheisen oder auch integrierte Steighilfen sind dem jeweiligen Einsatzgebiet perfekt angepasst. Um einen Überblick über die besten Produkte zu bekommen bietet der Schneeschuhratgeber nun den großen Schneeschuhe – Vergleich.

Schneeschuhe – Vergleich mit bespanntem Alurahmen

Schneeschuhe mit bespanntem Alurahmen eignen sich besonders für das Laufen im tiefen, weichen und lockeren Pulverschnee, weil durch die große Aufliegefläche des Rahmens ein höherer Auftrieb möglich ist und die Bespannung das Gehen wesentlich weicher, leiser und komfortabler. Man steht umgangssprachlich „näher am Schnee“ , da sich durch die flexiblen Bindungssysteme der Schneeschuh perfekt dem Untergrund anpasst. Folgende Modelle haben sich im Schneeschuh-Vergleich besonders hervorgetan.

1. Platz & Testsieger im Schneeschuhe – Vergleich: FLASHTEK – Schneeschuhe

Die leichten Aluminiumschneeschuhe haben die Kunden am meisten überzeugt.

Durch das ergonomische Design bieten sie sowohl Anfängern als auch fortgeschrittenen Schneeschuhwanderern einen angenehmen Tragekomfort.
Dieser Schneeschuh ist aus 6061-t6 Aluminiumrohr gefertigt. Zudem sorgt seine zusätzlich besonders gehärtete Oberfläche für weitere Robustheit. Am hinteren Ende ist der Formrahmen gebogen, um beim Vorwärtsgehen die Schleppwirkung zu minimieren und beim Rückwärtsgehen die Manövrierbarkeit zu erhöhen. Die HDPE-Niederdruck-Polyethylen-Beschichtung sorgt für optimalen Schutz des Rahmens und ist besonders hart und stoßunanfällig. Es handelt sich bei dem Rahmen demnach um ein besonders langlebiges Leichtgewicht, welches sich ohne weiteres lange und oft nutzen lässt. Das TPU-Bindungssystem ermöglicht einen einfachen Einstieg und sorgt dafür, dass der genutzte Stiefel schnell festen Sitz im Schneeschuh hat. Des Weiteren lassen sich die Bindungen schnell und sehr bedienerfreundlich anpassen, um die Nutzung einer besonders großen Palette an Stiefeln bieten zu können. Die Bespannung ist ebenfalls aus HDPE-Material gefertigt und bietet somit eine besonders hohe Strapazierfähigkeit gepaart mit einer optimalen Verbindung des Wanderers zum Untergrund. Das integrierte Steigeisen ermöglicht dem Nutzer auch bei Anstiegen und Vereisung optimalen Halt. Die Schneeschuhe sind in 21″ (optimierter Gewichtsbereich: 30-70 kg Gesamtgewicht), 25″ (optimierter Gewichtsbereich: 50-100 kg Gesamtgewicht) und 30″ (optimierter Gewichtsbereich 70-120 kg Gesamtgewicht) zu bekommen. Dieser Schneeschuh ist somit sowohl für männliche als auch für weibliche Schneebegeisterte aller Altersklassen geeignet. 

Die Schneeschuhe von FLASHTEK haben besonders in tiefem und pulverigem Schnee überzeugt. So boten sie dem Nutzer aufgrund ihrer ergonomischen Form und sehr guten Verarbeitung die Möglichkeit, auch bei sehr tiefem Schnee über den Untergrund zu gleiten. Das Produkt wurde zunächst für den US-Amerikanischen Markt entworfen und hat sich dort in besonders verschneiten Regionen mit besonders positiver Resonanz bewährt. Aber auch in Deutschland ist der Schneeschuh von FLASHTEK mittlerweile erhältlich und erfreut sich größter Zufriedenheit. 

Vor allem das Gesamtpaket bei diesen Schneeschuhen ist überzeugend. Die Verarbeitung ist hervorragend. Sie sind angenehm zu tragen und besonders intuitiv in der Anwendung. Durch ihr ergonomisches Design machen sie das Schneewandern zu einem besonders angenehmen und kraftsparenden Erlebnis. des Weiteren bietet der Hersteller einen hervorragenden Service, der die Kunden überzeugt hat. Vom Schneeschuhratgeber gibt es im Schneeschuh-Vergleich somit an dieser Stelle eine absolute Kaufempfehlung!

 

Zum Sparangebot von FLASHTEK zu Amazon

 

2. Platz: Keenso – Schneeschuhe

Der Keenso – Schneeschuh zählt zu den mittelpreisigen Produkten der Firma Keenso, hat dafür jedoch hervorragende Eigenschaften, wodurch die Empfehlung hier durch das außergewöhnlich gute Preis-Leistungsverhältnis resultiert. So ist die Firma Keenso für eine hervorragende Qualität bekannt, die sie auch mit diesem Modell unter Beweis stellt. So ist die Verarbeitung sowohl vom ersten Eindruck einschließlich der Verpackung bis hin zur Nutzung der Bindungen tadellos.
Der Schneeschuh bietet sowohl in flachem sehr tiefschneeigem Gelände sehr gute Floating-Eigenschaften, sodass man nur sehr gering einsackt und dies dem Wanderer das Laufen sehr angenehm macht. Aber auch in hügeligem und bergigem Gelände mit verharschten und vereisten Anstiegen macht der Schneeschuh eine gute Figur. Zwar verfügt der Schneeschuh nicht über eine integrierte Steighilfe an der Verse, durch die angepasste Bauweise stellt dies jedoch auch bei längeren Anstiegen kein Problem dar. Kommt es jedoch zu alpinen Anstiegen, was für den Amateur-Schneeschuhwanderer eher nicht der Fall ist, kommt der Schuh jedoch an seine Grenzen.
Der Schuh fällt jedoch für den durchschnittlichen Gebrauch besonders im Tragekomfort durch sein trotz seiner Größe geringem Gewicht und seiner ergonomischen Bindungsverarbeitung positiv auf. Hin und wieder ließen die Bindungen nach längeren Märschen ein wenig nach, sodass hier nachgezogen werden musste. Dies lässt sich jedoch mit Hilfe der einfachen Bindungshandhabung leicht und schnell mit ein paar Klicks richten, sodass der Marsch fortgesetzt werden kann. Die Handhabung der Bindungen ist nach einem zu Beginn etwas aufwendigerem Vornehmen der Ersteinstellungen sehr einfach und unkompliziert. Die Verarbeitung ist für dieses Preissegment sehr gut. So sind die meisten Teile aus rostfreiem Material gefertigt. Nur an ein paar Nieten ließ sich nach längeren Nutzungsperioden leichter Flugrost feststellen, der jedoch nach üblichen Pflegemaßnahmen schnell beseitigt war.
Der Schneeschuh lässt sich ebenfalls in zwei Größen (25/30 Zoll) erwerben und ist in Gesamtgewichtsklassen von 70 bis
100 kg erhältlich. Das Gewicht der Schuhe beträgt 2,5 kg. Die TPU-Bespannung ist mit den Bindungen und der Achse verschraubt und ist äußert strapazierfähig. Auch der Service der Firma Keenso ist außergewöhnlich gut, sodass man sich bei Fragen oder etwaigen Mängeln an die Firma wenden kann und auch zügige und oft kulante Antwort erhält.
Es handelt sich also um einen Allrounder-Unisex-Schneeschuh im Schneeschuh-Vergleich, der sowohl Fortgeschrittenen als auch Anfängern mit einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis viel Spaß und Freude bringen wird.

 

Zum Sparangebot von Keenso zu Amazon

 

 

3. Platz: Odoland – Schneeschuhe


Ein echtes Schwergewicht der Alurahmen-Schneeschuhe stellen die Schneeschuhe von Odoland dar. Die qualitativ hervorragend und in Wander- und Floatingeigenschaften höchst ansprechenden Schuhe kommen im Gesamtpaket daher. So werden neben den Schneeschuhen, einer Tragetasche und den Treckingstöcken zusätzlich noch Gamaschen mitgeliefert, die den direkten Start auch zum Schneeschuhlaufen in Tiefschnee ermöglichen.

Die integrierten Steighilfen bieten sicheren Halt auf allen Untergründen. Die Verarbeitung ist bei recht geringem Gewicht dennoch sehr robust, sodass auch bei längerem und fordernden Nutzen keine Abnutzungserscheinungen zu erkennen waren. Der Schuh ist aufgrund seiner hohen Qualität jedoch eher im höheren Preissegment angesiedelt, ist jedoch aufgrund seiner Eigenschaften auf keinen Fall überteuert und somit zu empfehlen.

Der Schneeschuh ist in drei Größen erhältlich (21″/25″/30″) und bietet eine Trageleistung von 28-100 kg. Die Stöcke können von 64,8 cm bis 137,2 cm verlängert werden und sind somit auch für NutzerInnen von größerer Statue gut nutzbar. Die Bindungen lassen sich sehr schnell auf die individuelle Schuhgröße anpassen und aufgrund der Schnellverschlüsse an der Verse sehr schnell anziehen.

Es handelt sich demnach beim Odoland-Schneeschuh um ein qualitativ hochwertiges Produkt, welches vor allem Anfängern in jeder Alters- und Gewichtsklasse ein komfortables und angenehmes Schneeschuhwandern ermöglicht.

Zum Sparangebot von Odoland zu Amazon

 

 

4. platz: SSDM – Schneeschuhe

Bei den SSDM-Schneeschuhen handelt es sich um eine sportlichere Variante von Schneeschuhen. So sind sie vor allem für sportliche Tagestouren vorgesehen. Die kompakten Maße in Verbindung mit den agilen Bindungen lassen den Schneeschuhwanderer besonders zügig über die Schneelandschaften gleiten. Durch die geringen Abmaße hat der Schuh jedoch eine geringere Auflagefläche und neigt dazu gerade bei sehr pulverigem Schnee ein wenig einzutauchen, wodurch er eher für fortgeschrittenere und sportlich-ambitionierte Schneeschuhwanderer geeignet ist. Er verfügt zudem über eine integrierte Steighilfe, was ihm ebenfalls das Begehen steiler Passagen ermöglicht. Des Weiteren sind Harscheisen ebenfalls integriert, die auch einen Aufstieg in vereistem und verharschtem Schnee optimieren. Das Modell überzeugt durch exzellente Verarbeitung und durchweg rostfreie Materialien. Durch seine Einfärbung ist der Schuh in Kombination mit seiner kompakten Bauweise ein absoluter Hingucker. Auch dieser Schuh ist in drei Größen (21″/25″/30″) erhältlich und daher ein Unisex-Modell. Der Schneeschuh ist ein qualitativ solider Allrounder, der sich durch leichte Handhabbarkeit auf jeglichen schneespezifischen Untergründen gut zurechtfindet. Der Schuh ist bis zu 120kg belastbar und wiegt selbst in seiner größten Ausfertigung aufgrund seiner kompakten Leichtbauweise gerade mal 1,3 kg.

Dieses außerordentlich wendige Modell ist vor allem für sportlich ambitionierte Schneeschuhwanderer ein absolutes Must-have. 

 

Zum Sparangebot von SSDM zu Amazon

 

 

5. Platz: Alpidex – Schneeschuhe

Schneeschuh-VergleichBeim Alpidex-Schneeschuh handelt es sich um das günstigste Produkt in der Reihe. Durch seine Konfigurationen gepaart mit dem Preis ist er besonders für Einsteiger in leichtem Gelände geeignet. Der Schuh ist robust verarbeitet, ist reißfest (HDPE-Material) bespannt und großflächig vernietet. Die Ratschenbindungen mit zusätzlich verstellbarem Fersenriemen bieten vor allem Anfängern einen leichten Einstieg und festen Halt. Aufgrund seiner Verarbeitung meistert der Schuh hügeliges Gelände und leicht vereiste Untergründe souverän. Bei steileren und eisigeren Passagen kommt er jedoch aufgrund fehlender Steighilfe und zu kleinen Harscheisen an seine Grenzen. Die drei zur Verfügung stehenden Größen erstrecken sich von Schuhgröße 36 bis 48 und von einem maximalen Belastungsgewicht von 75 kg bis 135 kg und sind somit ebenfalls Unisexmodelle im Erwachsenensegment.
Der Schneeschuh bietet also Anfängern die Möglichkeit kostengünstig in die Welt des Schneeschuhwanderns reinszuschnuppern und erste Erfahrungen zu sammeln. Einsteigerrouten und erste Wandererlebnisse wird der Schuh souverän meistern und den Nutzer auch in Qualität und Verarbeitung nicht enttäuschen. 

 

Zum Sparangebot von Alpidex zu Amazon

 

 

Das waren unsere 5 Top-Schneeschuhe im Bereich Alurahmenschneeschuhe im Schneeschuh-Vergleich. Falls Sie Ihren Favoriten noch nicht gefunden haben, schauen Sie einfach hier direkt bei Amazon nach.

 

Kunststoff-Schneeschuhe – Vergleich

Den kompakten und handlichen Kunststoffschneeschuh setzt man vor allen Dingen im hochalpinen Terrain ein, wo eisiger, windverpresster und harschiger Untergrund herrscht. Dementsprechend verfügt diese Art von Schneeschuhen über besonders dominante und haltgebende Harscheisen, die Halt auf eisigem Untergrund geben. Für lange und steile Anstiege ermöglicht eine integrierte Steighilfe ebenfalls einen deutlich höheren Aufstiegskomfort. Durch die kompakte Bauweise des Schneeschuhs wird ein direkteres und handlicheres Laufen ermöglicht. Folgende Modelle haben bei der Analyse im Schneeschuhe – Vergleich am besten abgeschlossen.

 

1. Platz und Testsieger im Schneeschuhe – Vergleich:

Tubbs Flex VRT – Schneeschuhe

Schneeschuh-vergleich

Der Kunststoffschneeschuh Flex VRT von Tubbs ist in diesem Test unter den Kunststoffschneeschuhen unsere absolute Nummer 1. Ganz besonders ist hier die DynamicFit-Bindung zu erwähnen, bei der wie bei vielen Snowboardhersteller ein BOA-Verschlusssystem genutzt wird. Dieses sorgt für eine angenehme und gleichmäßige Druckverteilung und bietet den Schuh für jeden Untergrund und in jeder Situation perfekten Halt. Zudem lassen sich die Bindungen durch ihren Aufbau mit nur einem Handgriff blitzschnell justieren. Die 3D-geformten Seitenschienen geben dem Wanderer in jeglichen Situationen sehr guten Halt und sorgen für hervorragende Traktion besonders beim Queren. Die Viper 2.o Frontzacken optimieren auch in anspruchsvollem Terrain den Halt. Durch das Flextail-System, also den flexibel beugbaren hinteren Teil des Schuhs, lässt sich der Schneeschuh natürlich abrollen und ermöglicht somit eine sehr komfortable Nutzung. Ergänzende Krallen im hinteren Bereich und progressive Snowbrakes erleichtern deutlich den Abstieg, da auch dabei zusätzlicher Halt geboten wird. Der Schneeschuhe haben als reine Herrenschneeschuhe die Anmaße: 20,32 cm x 43,18 cm x 63,5 cm und wiegen leichte 2,1 kg. Sie sind durch ihre Spezifikationen besonders wendig, bieten dem Nutzer jedoch neben der Agilität jedoch ebenfalls sehr guten Halt und Traktion, auch in besonders vereisten und verharschten Regionen.
Der Tubbs Flex VRT ist somit derzeit einer der fortschrittlichsten Schneeschuhe im Schneeschuhe – Vergleich, die man derzeit für diesen Preis auf dem Markt der Kunststoffschneeschuhe erwerben kann und ist damit zu Recht unsere Nummer 1.

 

Zum Sparangebot von Tubbs zu Amazon

 

 

2. Platz: TSL Symbioz Elite – Schneeschuhe


Der in Frankreich bei der Firma TSL gefertigte Schneeschuh ist ebenfalls ein besonders hochwertiger und ausgereifter Schneeschuh, welcher auch bei den Kunden unter den Topmodellen im Bereich des Preis-Leistungs-Verhältnisses zu finden ist. Der Schneeschuh ist in drei Größen zu erwerben und bietet Nutzern in einer Spanne von 30-140 kg die Möglichkeit, das passende Modell für sich zu finden. Es handelt sich somit um einen Unisex-Schneeschuh. Durch das integrierte Hyperflex-Konzept ist der Schuh extrem beugbar und ermöglicht dem Nutzer eine optimale und sehr ergonomische Gangart. Der Schneeschuh ist komplett rostfrei gefertigt und bietet durch seine 8 zusätzlichen Spikes hervorragenden Halt auch auf eisigem Untergrund. Für die kleinste Ausführung, also einem optimierten Gewichtsbereich 30-80 kg,  haben die Schuhe folgende Abmaße: 52,07 cm x 19,05 cm x 12,7 cm und wiegen nur 2.04 kg. Durch die integrierte Steighilfe und die hervorragenden Gripeigenschaften hat sich der Schuh auch bei besonders steilen und vereisten Passagen bewährt. Ein Nachteil ist jedoch zu erwähnen. – So können Nutzer mit sehr sperrigen Winterstiefeln Probleme beim Justieren der vorderen Zehenschnalle bekommen, da diese nicht für derart große Stiefel anpassbar ist.
Insgesamt ein toller Schneeschuh im Schneeschuh-Vergleich, mit dem der Käufer keinen Fehler macht. Er bietet perfekten Halt und ist aufgrund sehr durchdachter Hyperflex-Technologie einer der ergonomischsten Schuhe im Sortiment.

 

Zum Sparangebot von TSL zu Amazon

 

 

3. Platz: Inook E-Flex Comfort – Schneeschuhe

Schneeschuh-vergleich

Der ebenfalls in Frankreich hergestellte Inook E-Flex Comfort – Schneeschuh ist ein hochwertiger und besonders robuster Schneeschuh, der mit zu       200 kg belastbar ist. Er bietet Nutzern mit Schuhgrößen von 36 bis 47 einen guten Tragekomfort und ist ein Unisex-Modell. Die Schuhgrößen lassen sich schnell und flexibel durch das Verschieben eines beweglichen Fersenteils auf der Bodenplatte einstellen. Mit 1,2 kg ist der Schuh sehr leicht und bietet dem Träger auch in tiefem Schnee guten Halt. Die Bindungsplatte besteht aus einem sehr biegsamen aber reißfesten Material. Durch die Beschaffenheit der Bindungsplatte lässt sich der Schuh ebenfalls sehr gut abrollen und ermöglicht ein ergonomisches Laufen. Allerdings bietet dazu der starre Rumpf ein nicht so natürliches Laufgefühl wie die vorherigen Modelle, bei denen auch der Rumpf beugbar ist. Besonders positiv fällt die automatische Steighilfe ins Gewicht. Diese lässt sich durch Betätigen mit dem Stock individuell einstellen, ohne sich bücken oder gar den Schuh ausziehen zu müssen. Auch das Auto Sliding System (kurz: ASS) macht es möglich, die Schuhe und deren Gehverhalten flexibel und ebenfalls durch Stockbetätigung an die verschiedenen Untergründe und Terrains anzupassen.
Der Schuh ist ein solides Multitool für Schneeschuhwanderer, die mehr wert auf komfortable und angenehme Handhabung mit sicherem Trittverhalten und weniger auf sehr dynamische und sportliche Schneeschuhwandertouren legen.

 

Zum Sparangebot von Innok zu Amazon

 

 

4. Platz: Ferrino Miage – Schneeschuhe

Schneeschuh Test

Beim Thema Schneeschuhe kommt man an der italienischen  Firma Ferrino nicht vorbei. Sie zählt unter anderem zu den Platzhirschen auf dem Markt und ist aufgrund von jahrelanger Erfahrung im Bereich alpines Wandern ein Garant für zuverlässige und qualitative Schneeschuhe, wenn auch vorrangig im Aluminium-Schneeschuhbereich. Dennoch existieren auch Kunstoffmodelle, bei denen der Miage schon jetzt zu den All-Stars gehört.  Es handelt sich auch hier um ein Unisex-Modell, welches in den Schuhgrößen von 34 bis 48 verstellbar ist. Hierbei hat er ein maximales Belastungsgewicht von 120 kg. Aufgrund seines recht geringen Einstiegspreises stellt er besonders für Anfänger eine gute Möglichkeit dar, sich dem Thema Schneeschuhwandern zu nähern. So ist er gerade für den Amateur absolut ausreichend. Für ambitionierte und professionelle Nutzer kommt der Schneeschuh in einigen Bereichen jedoch an seine Grenzen. So kam es bei sehr intensiver Nutzung hin und wieder zu Problemen an der Bindung, wodurch das Fersenheben nur eingeschränkt möglich war. Die Bindungsplatte ist im Vergleich zu den vorherigen Modellen recht starr und weniger ergonomisch beugbar. Dennoch handelt es sich für den Preis um einen soliden und kompakten (Maße: 30 cm x 20 cm x 5 cm; 1.9 kg) Schneeschuh, der gerade Anfängern Freude bereiten wird.

 

Zum Sparangebot von Ferrino zu Amazon

 

5. Platz: SkinStar Vintage – Schneeschuhe

Schneeschuh-vergleich

Schneeschuhe zum kleinen Preis, aber dafür gerade für Einsteiger im Thema Schneeschuhwandern absolut ausreichend, bietet die Firma SkinStar. Der SkinStar Vintage ist zudem aufgrund seiner Holzoptik ein absoluter Hingucker und wird selbst erfahrene Schneeschuhwanderer verdutzt dreinblicken lassen. Gerade Einsteiger kommen mit der intuitiven Bindung schnell zurecht. Die integrierte Steighilfe ist sehr robust und gut verarbeitet. Der optimierte Gewichtsbereich ist bis zu 130 kg ebenfalls recht hoch und ist für die Schuhgrößen von 35 bis 45 einstellbar. Die durchgehenden Längsschienen, die aus rostfreiem Stahl gefertigt sind bieten dem Wanderer hervorragenden seitlichen Halt auch beim Queren von steilen Hängen. Die griffigen Frontzacken geben auch auf vereistem Untergrund Halt. mit Maßen von 64 cm x 21 cm sind sie nicht die kleinsten Schneeschuhe, bewahren aber gerade Anfänger davor in Teifschneegebieten zu stark einzusinken.
Der Schneeschuh von SkinStar ist also ein solider Schneeschuh für Anfänger im Schneeschuhe – Vergleich, der für den Einstieg auch gerade wegen seines Preises vollkommen ausreichend ist. Bei ambitionierteren Schneeschuhwanderern wird er aber auf Dauer an seine Grenzen stoßen.

 

Zum Sparangebot von SkinStar zu Amazon

 

 

Das waren unsere 5 Top-Schneeschuhe im Bereich Kunststoffschneeschuhe im Schneeschuhe – Vergleich. Falls Sie Ihren Favoriten noch nicht gefunden haben, schauen Sie einfach hier direkt bei Amazon nach.

Passende Schneeschuhe für Kinder im passenden Schneeschuh-Vergleich finden Sie hier.

 

Allgemeine Informationen zu Schneeschuhen

Gerade für Landschaften in Tiefschneeregionen sind Schneeschuhe ein unerlässliches Hilfsmittel für Wanderer. Durch die große Auflagefläche verhindern sie ein zu tiefes Einsinken in den Schnee. Mittlerweile sind Schneeschuhe keine groben Gehhilfen für nordische Volksstämme mehr. Schneeschuhe ermöglichen jedem die Faszination Schneelandschaften und Natur im Winter zu erleben und das abseits präparierter Langlaufloipen oder Skipisten. Die Einsatzspektren von Schneeschuhen sowie deren Spezifikationen sind äußerst vielseitig. Der Schneeschuhratgeber hat eine große Vielzahl an Schneeschuhen im folgenden Schneeschuhe – Vergleich analysiert, um hier einen Überblick über den Einsatz und die Art von Schneeschuhen zu geben.

Schneeschuh Test

Schneeschuhe sind heute keine universellen Unisexmodelle mehr. Es sind mittlerweile unterschiedliche Damen- und Herrenmodelle erhältlich. So sind aufgrund der Biomechanik beim Laufen die Schneeschuhe der Damen schmäler und kürzer und die der Herren breiter und länger. Die Bindungssysteme sind der Anatomie der Füße angepasst. So lassen sich speziell die Bindungen der Herrenmodelle auch auf besonders große Füße einstellen.

Das wichtigste am Schneeschuhwandern ist die richtige Wahl der Schneeschuhe. Hier sollte man nicht auf das günstigste Modell setzen, da hier die Freude am Wandern und der Spaß an der Natur schnell vergehen kann. Der Schneeschuhratgeber hat Schneeschuhe getestet. Hier wurden qualitativ hochwertige Modelle zusammengetragen, welches die Wahl für geeignete Modell deutlich erleichtert. Auch die Wahl geeigneter Stöcke ist wichtig. Auch hier sollte eine gute Qualität gewählt werden. Der Schneeschuhratgeber hat auch hier unter der Rubrik „Stöcke“ geeignete Produkte herausgesucht. Die Stöcke bieten die Möglichkeit, sich auch bei schwierigem Terrain abstützen zu können und ähnlich wie beim Skifahren beim Bergab- und Bergauflaufen zusätzlichen Impuls und Halt zu bieten.

Zum eigentlichen Laufen mit Schneeschuhen gibt es jedoch technisch nicht allzu viel zu beachten. So wird mit Schneeschuhen recht herkömmlich vorangeschritten, wobei sich die Auflagefläche des Schneeschuhs hinterherschleift und die Hochwölbung der Schneeschuhspitze hierbei einen Auftrieb auf dem Schnee erzeugt. Die größere Auflagefläche gibt Halt und verhindert ein zu tiefes Einsinken des Wanderers.

Vorsicht: Sollte hier jedoch beim Rückwärtslaufen geboten sein. Denn hierbei kann sich der Schneeschuh aufstellen und den Wanderer zum Sturz bringen. Beim Drehen mit Schneeschuhen sollte hierbei also auch beachtet werden, dass man hierbei den ersten Fuß in die neue Wanderrichtung zieht und den anderen hierbei einfach nur vorwärts hinterher zieht, um hierbei eine besagte Rückwärtsfahrt des Schneeschuhs zu vermeiden.

Das oft geratene breitbeinige Laufen ist nicht nötig. Gerade die oben aufgeführten Schneeschuhe sind so dynamisch geschnitten, dass ein breiteres Gangbild nicht nötig ist. So kann mit Schneeschuhen ganz normal gelaufen werden, ohne dass man seine Gangart im Vergleich zum Wandern ohne Schneeschuhe anpassen müsste.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sparangebot Bergstiefel

>>Hier klicken<<